Textgröße: -A A +A

Wandern mit Pferd

Der Begriff „wandern“ klingt zugegebenermaßen für Kinder in Grundschulalter oft nicht besonders attraktiv. Der Gedanke stundenlang mit anderen gemeinsam langweilige Schotterwege entlang zu laufen, dabei ein fröhliches Lied zu trällern und den Weg als Ziel anzunehmen reichte wohl auch für Generationen von Kindern für ein griesgrämiges Gesicht und miesepetrige Laune.

Ganz anders war es aber im Mai, als im Vinzenzwerk Handorf endlich wieder unser beliebter Wanderritt mit vierzehn Kindern verschiedener offenen Ganztagsschulen aus Münster stattfinden konnte. Zwei Jahre mussten alle auf diesen besonderen Ausflug warten, da er unter den Pandemiebedingungen nicht stattfinden konnte. Entsprechend groß war die Freude auf allen Seiten, als man gemeinsam die Pferde auf den mehrstündigen Ausflug vorbereiten durfte.

Mit vier Pferden ging es dann in das nahegelegene Landschaftsschutzgebiet zu einem mehrstündigen Ausflug. Ob es an der tierischen Begleitung oder an dem reichhaltigen Picknick lag, dass sich keine der teilnehmenden Kinder am Ende über den langen Marsch beschwerte, ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass alle zufrieden und glücklich und vor allem mit vielen neuen Endrücken zum Vinzenzwerk zurückgekehrt sind um beim gemeinsamen Grillen den Tag ausklingen zu lassen.

Nach dem Erfolg hoffen, dass es nicht wieder zwei Jahre dauern muss, bis strahlende Kinder vom Vinzenzwerk zu einer Wanderung aufbrechen