Textgröße: -A A +A

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten des Vinzenzwerk Handorf e.V.
Wir hoffen, dass Sie die Informationen finden, die Sie benötigen.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Vinzenzwerk Handorf

In unserer Einrichtung bieten wir vielfältige Möglichkeiten mitzuarbeiten und daher suchen wir noch FSJler (Freiwilliges Solziales Jahr) für das kommende Jahr.

Singen für den guten Zweck

Zu Ostern erreichte uns eine Spende, welche die Verbundenheit der Handorfer Bürger mit „Ihrem“ Vinzenzwerk verdeutlicht.

Ostern bei den Preußen

Am Ostersamstag durften die Kinder und Jugendlichen aus dem Vinzenzwerk Handorf, bei fantastischem Fußballwetter, den Spielern des SC Preußen Münster gegen das Team der SG Sonnhof Großaspach zujubeln. 

Kaffee und Kuchen für den guten Zweck

Im Bildungsinstitut Münster wurde im Dezember nicht nur hart gelernt, sondern auch fleißig Kuchen gebacken und Kaffee gekocht.

Endlich Tempo 30 am Vinzenzwerk Handorf

Seit Montag ist es endlich so weit: Die Schilder zur Temporeduzierung auf der Lützostraße vor dem Gelände des Vinzenzwerk Handorf wurden aufgestellt.

Regionaltreffen der Fachkräfte für Therapeutisches Reiten

Einmal im Jahr treffen sich Fachkräfte aus dem Münsterland aus dem Bereich des Therapeutischen Reitens zum Erfahrungsaustausch. Am 29.

Vinzenzwerk Handorf e.V. auf der Pferdemesse Equitana in Essen

Am 16.03.2019 führten 6 Kinder der Nikolaischule Wolbeck ein Theaterprojekt mit dem Pferd  nach dem gleichnamigen Buch und Film von Axel Scheffler und Julia Donaldson „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ auf.

Abschiedsfeier für Schwester Mechtild Knüwer

Nach über 19 Jahren an der Spitze des Vinzenzwerk in Handorf hat Schwester Mechtild Knüwer zum Jahreswechsel die Leitung in neue Hände übergeben.

Landebahn und Moritzburg heißen die neuen Gruppen im Vinzenzwerk Handorf

Es tut sich einiges in Handorf am Flugplatz. Nachdem Ende letzten Jahres zwei Gruppen für unbegleitete minderjährige Ausländer geschlossen wurden, hielten zunächst einmal die Architekten und Handwerker Einzug.

Seiten