Textgröße: -A A +A

Ein Schülerpraktikum in der Abteilung Haustechnik des Vinzenzwerks

Aktuell begleiten wir hier im Vinzenzwerk Handorf über 160 Kinder auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Die Pädagogen in den Gruppen stehen dabei in allen Bereichen des Erwachsenwerdens mit Rat und Tat zur Seite und machen so aus einer Wohngruppe für die Kinder und Jugendlichen ein Zuhause.

Doch nicht nur die pädagogischen Mitarbeiter sind Teil dieser Gemeinschaft. Zum Gesamtkonzept gehören auch, oder manchmal gerade, die Mitarbeiter aus der Hauswirtschaft und der Haustechnik, die nicht nur parat stehen, wenn etwas kaputt oder dreckig ist, sondern auch als Außenstehende manchmal gute Ratgeber sind.

Eine Jugendliche hat nun ihr Schulpraktikum im technischen Dienst des Vinzenzwerk verbracht. Was sie in den drei Wochen dort erlebt hat und wie es ihr gefallen hat, berichtet sie Ihnen im Folgenden:

Im Rahmen meines dreiwöchigen Schülerpraktikums in der Haustechnik des Vinzenzwerk Handorf konnte ich tolle Erfahrungen im handwerklichen Bereich sammeln. Da mein Vater selber Handwerker ist, habe ich von Kindesbeinen an ein Interesse und ein „Händchen“ für diesen Bereich entwickeln können und bin sehr froh, dass ich diese Möglichkeit beim Vinzenzwerk Handorf erhalten habe.

Das Tätigkeitsfeld der Haustechnik ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Durch das große Gelände und die talentierten Kollegen ergeben sich stetig neue Aufgaben. Ob es sich um die Pflege der Grünflächen, das Reparieren von Fahrrädern oder Tischleraufgaben handelt, das Team um Dominik Valk ist top qualifiziert und immer hilfsbereit!

Mein Arbeitstag begann jeden Tag um 07:45 Uhr und endete um 15:30 Uhr. Ich bin super aufgenommen worden und konnte eine Menge lernen. Ein großes Projekt der letzten Wochen war die Renovierung und Einrichtung einer neuen Wohngruppe. Meine Aufgaben dabei waren Zimmer streichen, Möbel abholen und aufbauen sowie der Ein- und Aufbau eines Gartentores.

Besonders gefallen haben mir die Gartenarbeiten mit dem Rasenmäh-Traktor und die Tischlerarbeiten. Aber auch die täglichen kleineren Aufgaben, wie das Austauschen von Tür- und Fenstergriffen, die Begleitung von Dienstfahrzeugen in die Werkstatt oder das Entsorgen von Sperrmüll gehören zum abwechslungsreichen Arbeitstag der Haustechnik.

Die Zeit im Vinzenzwerk Handorf war sehr lehrreich und ist wie im Flug vergangen. Vielen Dank an Dominik Valk und sein Team!